In dieser Saison (2018) bin ich mit der SY “Haparada”, einer Vindö 32, die zwei Freunden gehört, von Törehamn, dem Hafen an der nördlichsten Spitze des Bottnischen Meerbusens in nur zwei Wochen bis nach Södertälje (südlich Stockholm) gesegelt. Hier ein paar Fotos:

Töre
oft sind wir auch nachts gesegelt…
unterwegs
Bjuroklubb
Örnsköldswik
Barsta
Härnösand
SY “Haparanda” in Mellanfjärden
mitten in Stockholm
Drottningholm
Rastaholm
Södertälje

Anschließend war ich mit meiner Frau fast 6 Wochen auf meinem eigenen Schiff, der SY “Madane”, in der dänischen “Südsee” unterwegs: 

Madane
Svendborg
Ærøskøbing
Flensburg
Enkel an Bord…

In den Herbstferien ging es noch ein paar Tage nach Usedom

auf der Peene
Karlshagen im Abendlicht
an der Peene
im Herbst sind auch auf Usedom die Häfen ziemlich leer…
Zinnowitz z.B.
Peenemünde

und jetzt liegt das Schiff hoch und trocken in Gustow, unserem Heimathafen auf Rügen, im Winterlager…

unterm Kran